Unsere Herstellung - Ein reiflicher Prozess

herst1.jpgNicht nur die Bewirtschaftung der Felder unterliegt in Österreich strengen Auflagen, wenn sich ein Betrieb als biologisch wirtschaftender Bauernhof kontrollieren lässt. Und das ist auch gut so. Die Haltung von Kühen wird im Hinblick auf ihre entsprechenden Aufenthaltsmöglichkeiten in den Laufställen wie auch im Freien genauestens überprüft. Ebenso wird die Fütterung von genauen Richtlinien bestimmt: der Grundfutterzukauf ist nur in Sonderfällen (z. B. Dürre, Hochwasser) vorgesehen.   

herst2.jpgFür den Einsatz von Kraftfutter wird ausnahmslos Biogetreide verwendet. Die Verabreichung von Antibiotikum und der Einsatz von Medikamenten ist ohnehin nur im äußersten Notfall vom Tierarzt durchzuführen.
Besonders die Produktion der Rohmilchkäse-Spezialitäten unterliegt speziellen Richtlinien. In der Hofkäserei Deutschmann wird die Biomilch in 60 m2 Produktionsräumen, die mit modernsten hygienischen Einrichtungen ausgestattet sind, verarbeitet und in einem alten Gewölbekeller zur Reifung gebracht. 

Der Käsefertiger

20130318 090408Da unsere alte Käsewanne irreparabel war, musste rasch eine Lösung zur Verarbeitung gefunden werden. Wir haben uns für einen Käsefertiger entschieden. Dies ist auf unserem Betrieb eine neue Technik. Er fasst 1500 Liter, somit ist es möglich die gesamte Tagesmilchmenge in diesem Fertiger zu verarbeiten. Die Besonderheit ist vor allem das stufenlos steuerbare Rühr- bzw. Schneidewerkzeug (Harfe). Damit kann auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Käsesorten in der Herstellung besonderes Augenmerk gelegt werden. Zurzeit wird das gesamte Bruch-Molkegemisch händisch ausgeschöpft. Abschließend kann gesagt werden, dass wir mit der neuen Technik eine gute Wahl getroffen haben.